You are now visiting our Global professional lighting website, visit your local website by going to the USA website

Eine Fassade als  

 

Unterhaltungszentrum 

eines Stadtviertels

Interaktive Medienfassade,

Madrid, Spanien

Lesen Sie, wie ein Outdoor-LED-Display ein Stadtviertel in Schwung bringt
video-thumb

Die LED-Fassade
ist eine

als interaktives Medium gestaltete Infrastruktur, die für soziale Verantwortung, Bürgerbeteiligung, Informationsaustausch, soziale Interaktion sowie Freizeitaktivitäten steht.“

 

- María Langarita und Victor Navarro - Langarita Navarro Architekten

Menschen, die das Philips Outdoor-LED-Display betrachten
Das Werk eines Künstlers auf der interaktiven Medienfassade präsentieren

Das Projekt


Der Stadtrat von Madrid bereitet der Weiterentwicklung der Stadt den Weg in die Zukunft. Sein gemeinnütziges Programm Medialab-Prado animiert junge Menschen dazu, digitale Kultur zu schaffen, zu studieren und zu verbreiten. Doch wie konnte das Programm diese Aktivitäten an einen öffentlichen Ort bringen und gleichzeitig die Beliebtheit eines Stadtviertels steigern?
Das Werk eines Künstlers auf der interaktiven Medienfassade präsentieren

Die Lösung

 

Die Stadtverwaltung von Madrid erkannte die Gelegenheit, einen Nutzen aus digitaler Technologie für die Stadt zu ziehen. Der Stadtrat von Madrid beauftragte die Langarita Navarro Architekten mit dem Konzept und der Gestaltung einer interaktiven „LED-Fassade“. Die Idee war, einen großen digitalen Bildschirm zu konstruieren, der ohne Probleme an einer Gebäudefassade befestigt werden konnte, um der Stadt die Ausstrahlung zahlreicher Medien zu ermöglichen.

 

Philips Color Kinetics waren ideal für diesen Job. Sie bestehen aus einer Matrix von RGB LEDs, die problemlos als Bildwiedergabegeräte mit adaptierbarer Geometrie verwendet werden können. Das Team verwendete diese Technologie, um einen großen Farbbildschirm zu entwickeln, der die Werke von Künstlern und Designern der ganzen Welt darstellen sollte. Da der Bildschirm interaktiv ist, kann er für unterhaltsame öffentliche Wettbewerbe und Spiele genutzt werden.

 

Das Projekt war ein Erfolg auf der ganzen Linie. Auf dem Bildschirm werden regelmäßig digitale Talente junger Menschen vorgestellt und er wird von Anwohnern genutzt, um interaktive Spiele zu spielen, während ihre Freunde dabei zuschauen. Die stark frequentierte Plaza de las Letras ist so zu einer neuen Attraktion geworden, so dass immer mehr Menschen im Stadtviertel wohnen möchten.

 

Völlig unabhängig davon, ob die LED-Fassade gerade genutzt wird, ist jedoch eines völlig sicher: Die traditionelle „madrileño“ Wand erwacht damit auf besonders schöne Weise immer und immer wieder zu neuem Leben.

Weitere Projekte