Weitere Marken von

    Antike Geschichte,
    moderne Beleuchtung

    Ägyptisches Museum, Italien

     

    Lesen Sie, wie LED-Museumsbeleuchtung antike Artefakte im besten Licht zeigt.

    Eine Statue im Ägyptischen Museum in Italien, erhellt mit energiesparenden LED-Strahlern von Philips Lighting

    Es ist wirklich beeindruckend
    und sehr erfreulich,

       

    dass wir mit dieser LED-Beleuchtung eine derartige Wirkung erzielen. Durch die energiesparenden MASTER LEDspots sparen wir monatlich circa 600 Euro beim Grab des Kha und bei den Statuen.“

     

    - Eleni Vassilika, Museumsdirektorin, Museo Egizio, Turin

     

     

    Auf einem Thron sitzende Figur im Ägyptischen Museum, beleuchtet mit der neuesten LED-Technologie von Philips Lighting
    Beleuchtung einer Statue im Ägyptischen Museum in Italien, mit Philips Lighting

    Das Projekt

     

    Das Ägyptische Museum von Turin stellt die Antike ins Rampenlicht. Es ist nach dem Museum in Kairo die weltweit führende Einrichtung für Ägyptische Kunst. Bei der Umgestaltung seiner Emporen 2010 suchte das Museum nach einer Beleuchtung, die jedem Objekt die ihm gebührende Aufmerksamkeit vermittelt, ohne zusätzliche Wärme abzustrahlen.

    Die Lösung

     

    Das Ägyptische Museum in Turin mag antike Werke beherbergen, aber ihm ist moderne Technologie keineswegs fremd. Die Museumsverwaltung beauftragte Philips damit, zwei zentrale Zielsetzungen zu erfüllen. Zum Einen sollte die Beleuchtung jedes Ausstellungsstück in Szene setzen, ohne jedoch zu viel Schatten zu werfen. Zum Zweiten musste die alternde Beleuchtung im Statuario durch eine Installation ersetzt werden, die die bestehende, von Dante Ferretti (Oscar-Gewinner als Art Direktor im Film) entworfene Beleuchtung replizieren sollte.

     

    LED-Museumsbeleuchtung sollte die Lösung bieten. Die Verwaltung war anfänglich bezüglich einer Umstellung auf LED unsicher, doch als die Leuchten installiert waren, waren die Vorteile klar. In der Grabstätte des Kha, in der zahlreiche Elemente hervorgehoben werden, wurden die Artefakte durch ein helles, warmes Licht zur Geltung gebracht, das Schattenbildung gering hält. Jedes Teil erfährt nun die ihm gebührende Beachtung.

     

    Im Bereich der Statuen hatte die vorherige Beleuchtung die Skulpturen fantastisch in Szene gesetzt. Jedoch fielen immer wieder die Trafos aus und die Halogenlampen erzeugten viel Wärme und Staub. Mit Dante Ferrettis Einwilligung konnten wir die alte Beleuchtung durch MASTER LED Punktstrahler ersetzen. Das Konzept der Beleuchtung wurde nicht verändert, nur profitieren die Objekte nun von einer warmen Farbwiedergabe ohne übermäßige Wärme.

     

    Die neue Beleuchtung benötigt nur 150 Lampen – 80 weniger als das Original-Beleuchtungsdesign. Zudem verbrauchen die neuen Lampen bis zu 80 % weniger Energie und geben praktisch keine Wärme ab. Die Stromkosten des Museums gingen dadurch um einiges zurück und aufgrund der langen Lebensdauer von LEDs ist weit weniger Zeit für die Wartung aufzuwenden.

    • MASTER LEDspot AR111 Niedervolt-Reflektorlampen
      MASTER LEDspot AR111 Niedervolt-Reflektorlampen
      Lange Lebensdauer und hohe Energieeffizienz: MASTER LEDspot AR111 sind kompatibel mit vielen handelsüblichen Halogentransformatoren und so der ideale Ersatz für herkömmliche NV-Hal...

    Aufregende
    Ausstellungen

    Das Team

    Eleni Vassilika, Ägyptisches Museum

    Kunde

    Nicola Polzella, Philips Ilti Luce

    Philips Partner

    Weitere Projekte

    Messen und Veranstaltungen

    Unsere Anwendungen  

    LiSA

    Planen Sie Ihre Projekte mit Leuchten, Lampen und Lichtsteuerungen.

    Alle Beteiligten arbeiten online funktionsübergreifend zusammen und Informationen sind an einem Ort einfach auffindbar und herunterladbar.

    PartnerNet

    Vernetzen Sie sich digital mit unserem neuen Online-Portal PartnerNet. Hier finden Sie alle Informationen zu Licht auf einen Blick und sparen Zeit und Energie.